Wir verwenden Cookies, um Ihr Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy. (Datenschutz)

OK
Deutsche Post und Ihre achso kleinen Preiserhöhung

Deutsche Post und der "Portohorror" 2019

Die Portopreise wurden nicht nur erhöht, sondern auch die Maße-Angaben sind im massivsten Umfang negativ für Händler und Verbraucher=Käufer eingeschränkt worden.

Die Begründungen sind abenteuerlich!

Machen Sie sich bitte selbst ein Bild und lesen Sie diese Zeilen, die ich mit Entsetzen im Netz entdeckt habe:

"Zahlreiche Kunden bemängeln die reduzierte Sendungsdicke von 15cm auf 5cm. Ein Mitarbeiter der Deutschen Post erklärte dazu im Interview bei boersenblatt.net:

Wenn jemand tatsächlich das maximale Maß in der Breite ausnutzt, müssen die Sendungen schräg in die gelben Briefbehälter eingelegt werden - ich rede von den Kisten, mit denen wir in der Fahrrad- und Fußgängerzustellung unterwegs sind. Was schrägt liegt, verbraucht aber mehr Platz, so dass unsere Zustellerinnen und Zusteller immer wieder zurück zur Ablage fahren müssen. Dies wollen wir künftig vermeid

------------------------------------------->

 

Ich habe noch niemals auf ländlichen Gebieten Postfahrräder gesehen, die Buchsendungen oder Warensendungen ausgeteilt haben. Sie?

 

Im Regelfall fahren auch heute noch Postautos und keine Fahrräder die Päckchen/Pakete aus.

 

Lediglich in wenigen Ballungsgebieten (Hochhäuser-Regionen,Düsseldorf, Städte) macht dies vielleicht Sinn. Aber sogar das ist unwirtschaftlich! Man bedenkt die viele Zeit des MASSENNACHLADENS.

Außerdem weiß ich, dass die Deutsche Post PAKETE und auch alle PÄCKCHEN immer mit Autos transportieren! Ein Fahrrad fasst vielleicht 10 Päckchen im Höchstfall. Wie oft muss der Postbote zur Posthauptstelle fahren (?) und die nächsten Pakete nachladen? Das ist doch Irrsinn! Am besten alle 2 Minuten?

Obiger Schwachsinn muss man einfach online posten!

 

Es macht also Sinn als Händler die Deutsche Post nun nicht mehr zu unterstützen und zur Konkurrenz zu gehen. Ausgenutzt werden immer alle Zusteller. Da kann man auch woanders hin gehen.

Hermes ist die einzige Alternative für Händler und Einkäufer. Festgelegte Größen, einheitlich und preislich unschlagbar und sicher für beide Geschäftspartner.

Nur so ist ein guter, fairer Handel ohne Betrug beiderseits möglich!

 

Ich habe mich übrigens schon bei den einzelnen Versandstellen mehrfach aufgrund der schlechten Arbeitsbedingungen beschwert, jedoch die Freundlichkeit der Mitarbeiter immer gelobt! Wenn das alle machen würden, die viel Post erhalten, würde sich vielleicht auch hier etwas positiv verändern.

Meine Hotline-Telefonisten zeigten sich erstaunlicherweise verständnisvoll und fanden dies eine konstruktive positive Kritik! Nur wer sich meldet kann auch etwas bewegen! Und wenn es kleine Schritte sind!

Hermes ist wirklich gut geworden! Abstriche muss man immer mal machen. Nobody is perfekt!

Wenn Hermes auch noch Warenpost versichert anbieten würde (leider nicht der Fall), dann wäre das für alle Interneteinkäufer eine supertolle Sache! Aber soweit sind wir leider noch nicht :-) Ich rufe immer wieder mal dort an! Vielleicht werden die Hermes-Kunden ja mal gehört? :-)

 

Jetzt ist vielleicht jedem klar, warum ich unbedingt mit Hermes verschicke.

 

Hermes kostet nur 4,30 auch versichert / 4,95 Euro für kleine Päckchen

Dt. Post kostet hier 4,95 Euro unversichert (!) bzw. versichert satte ab 5,95 Euro und mehr (!)

 

Das ist schon ein gewaltiger Unterschied. Und Hermes liefert 2-3 x aus.

DHL bzw. die Deutsche Post liefert nur 1 x aus! Dann muss der Käufer = Verbraucher

die Ware irgendwo im Universum selbst abholen! Ja. Sie lesen richtig!

 

Auch das ist ein riesiger Service-Unterschied!

 

Bei Hermes hat man die Service-Nummer genauso zur Hand wie bei

der Dt. Post. Hier gibt es keinen Unterschied. Auch gibt es bei Hermes eine

Sendungsnummer und sogar eine Versicherung bei Warenverlusten. (!)

 

All das spricht eben für Service und gute Leistung!

 

Hermes ist für Händler echt gut und auch für Kunden gut!

Was will man mehr?