Ratgeber-Eck

Ratgeber-Eck allihoppi,

 

 

Gute Nachrichten!

 

Mit dem Gesetz für faire Verbraucherverträge ist jetzt zum 01.07.22 ein Kündigungsbutton auf Webseiten verpflichtend geworden

 

 

Ihr solltet also wissen, dass seit dem 01.07.2022

jede Homepage mit Verträgen, Abos, Mitgliedsaccounts,

etc. (z. B. Ebay, Hood, Amazon usw.) einen

leicht ersichtlichen Kündigungsbutton einfügen müssen,

damit man schneller und einfacher kündigen kann! z. B.

Mitgliedschaften, Vertrags-Abosm, Verkaufsplattformen,

Accounts, usw!.

 

Die Meisten Plattformen haben das aber bis jetzt

noch gar nicht umgesetzt! vgl. Ebay, Hood., Ebay etc. (!!!)

 

Das wäre ein Abmahngrund! Also an die Verbraucherzentrale melden!

Denn durch einen Tag könnt Ihr im ungünstigen Fall nicht

frühzeitig aus dem Vertrag austreten, nur weil Ihr keinen

Kündigungsbutton gefunden habt!

 

Der Kündigungsbutton ist ab sofort Pflicht
Mit dem Gesetz für faire Verbraucherverträge
ist jetzt zum 01.07.22 ein Kündigungsbutton
auf Webseiten verpflichtend geworden.
Für Verbraucher soll damit die Kündigung entgeltlicher
Dauerschuldverhältnisse vereinfacht werden.
01.07.2022
 
 
 
 Hier kann man sich bei der Verbraucherzentrale beschweren:
 
 

 

 

https://www.verbraucherzentrale.de/beschwerde

 

 

 

 

 

 

 

Kündigung bei Fitness-Studios:

 

 

Eines würde ich allen abraten. Geht nicht ins Fitnessstudio,

sondern an die frische Luft, sonst zahlt Ihr Euch unnötig tot!

 

Denn die Verträge laufen überlang und Ihr habt keine

Chance vorzeitig zu kündigen. Bis heute keine Änderungen!

Ihr zahlt mindestens ein Jahr weiter, auch wenn Ihr krank

seid oder im Sterben liegt! Auch wenn Ihr die Karte beim

Studio abgebt, zahlt Ihr 12 Monate die Kosten weiter,

ohne jegliche Gegenleistung!

 

Ich kann nur jedem Abraten bei Fitnessstudios

einen Vertrag abzuschließen!

 

Habt Ihr z. B. nur etwas an der Schulter, könnt aber

nicht schmerzfrei laufen vor Schulterschmerzen,

könnte man ja einen Physiotherpeuten bitten,

der mit einem trainiert. Das ist der Grund, dass man

niemals vorzeitig kündigen kann!

 

Wenn man tot ist und unter der Erde liegt, könnte

der Physiotherapeut ja Euch ausgraben und auf

das Laufband binden, damit ihr lebendig werdet!....

 

Deshalb meine eindringliche WARNUNG

an alle Tagträumer, die sich etwas Gutes tun wollen!

 

Entweder benutzt das Studio auf Stundenbasis

mit einmaliger Zahlung ohne Vertrag oder aber geht

lieber raus an die frische Luft! Das ist noch kostenlos!

 

Es geht monatelang gut. Aber jeder wird auch mal krank.

Besonders jetzt unter den Coronabedingungen!

 

Ja. Das ist viel teurer. Denn der Bumerang kommt

immer dann, wenn Urlaub oder Krankheit im Weg stehen!

Könnt Ihr nicht rechnen?

 

Wenn die Studios keine Gästkarten zulassen oder keine

Tages- oder Stundenkarten anbieten, dann wisst Ihr,

dass Ihr betrogen werden sollt! Ihr sollt Euch binden,

strangulieren und immer zahlen! Dann seid Ihr

aber sowas von sportlich!

 

Ein Anwalt für die Kündigung kostet dann im Ernstfall

bei schwerer Krankheit (Krebs, im Sterben liegen,

Schmerzpatient, plötzliche Pflegefälle in der Familie,

Long-Covid, monatelang coronakrank rund 2.700 Euro

und Ihr werdet alle verlieren! Ihr müsst immer

zahlen - 12 Monate lang weiter, obwohl ihr das

Studio nicht mehr betreten habt!

 

Sie gaukeln Euch vor, dass man 6 Wochen "pausieren"

könne, aber haben im Nachgang immer Gründe, warum

es ausgerechnet dann doch nicht geht! Lasst die Finger

von Verträgen! Ihr macht Euch unglücklich!

 

Ich spreche aus eigener Erfahrung!

 

Geht an die frische Luft oder geht Fahrrad fahren

oder günstig schwimmen in Freibädern...!

 

Es lohnt sich also nicht ins Studio zu gehen!

Jeder wird früher oder später mal krank werden

und zahlt dann zwölf Monate lang die hohen

überzogenen Gebühren. Für gar nix!

 

Könnt Ihr Euch es leisten, das Geld aus dem

Fenster zu werfen?

 

z. B. Clever fit in Pirna - diese wollen

ausschließlich Verträge und bieten keine

Tagskarten oder Stundenkarten an!

Warum wohl?! Ihr Blödmänner sollt zahlen!

 

Wenn Ihr wirklich meint, billiger zu kommen,

muss ich Euch enttäuschen! Das geht höchstens

3 Monate gut!

 

 

Lasst die Verträge auf jeden Fall vor Unterschrift

anwaltlich überprüfen (ist billiger als hinterher vor Gericht

zu ziehen) und klärt alle Rechtsfragen

nach aktuellen Stand ab!

Habt Ihr schon unterschrieben? Dann spart Euch

den Anwalt und zahlt 12 Monate lang die

Gebühren weiter (!)

 

"Scheiße wars und brannte nicht!" 

 

Sie haben sich dann über den Tisch ziehen lassen!

 

In Sebnitz kann man auf Kartenbasis für viel weniger Geld

1,5 Stunden trainieren! Ohne Vertragsbindung!

 

Es geht doch, wenn man nicht betrügen will!

 

 

 

 

 

 

 

 

Falsche ZENSUS-LEUTE MASSENHAFT in der Sächsischen Schweiz unterwegs! Diese weisen sich nicht mit Ausweis aus, verschaffen sich unerlaubt Eintritt in Wohnungen, sind auffallend unhöflich, schlecht gekleidet, lügen wie gedruckt!

 

Sie wollen mit Mietern statt Eigentümern sprechen!

 

ACHTUNG! FALSCHE ZENSUS-LEUTE UNTERWEGS.

 

POLIZEI EINSCHALTEN!