Bild 1 von Der Ölprinz, Karl May
versandkostenfrei

Der Ölprinz, Karl May

Artikel-Nr.: 101465

4,50 €


Endpreis, versandkostenfrei
keine Ausweisung der Mehrwertsteuer gemäß § 19 UStG

Artikelgewicht: 1 Kg
Verfügbare Menge: 2 Stück
Lieferzeit: 4 bis 6 Tage

    Gebrauchtzustand, gebunden, Pappe, Aufkleber, Bibliotheksexemplar

     

     

    Der Ölprinz, Karl May, Neues Leben Berlin

     

     

    “Der Ölprinz” (Schreibweise bis 1905: “Der Oelprinz”) ist eine Erzählung von Karl May, die er 1892 bis Anfang 1893 für die Zeitschrift “Der Gute Kamerad” schrieb, in der sie vom Oktober 1893 bis 1894 erstmals veröffentlicht wurde.

    In der Geschichte gibt es drei Handlungsstränge, die sich im Laufe der Handlung vereinigen. Ein Trupp deutscher Auswanderer soll von den Finders, einer berüchtigten Bande, beraubt werden. Sam Hawkens, Dick Stone und Will Parker erfahren davon und bieten ihre Hilfe an. Sie führen die Auswanderer weiter, während die Finders am Ende des ersten Kapitels gefangen zurückbleiben. Der schurkische Führer des Trecks, Poller, befreit den Anführer der Finders. Gemeinsam treffen sie auf Forners Rancho auf Grinley, den Halbbruder Buttlers, der dem Bankier Rollins eine angebliche Ölquelle andrehen und ihn anschließend um das Geld betrügen will. Hobble-Frank und Tante Droll schöpfen Verdacht und wollen das verhindern. Das Schurken-Trio stellt ihren Gegnern eine Falle und so werden das “Kleeblatt”, Frank und Droll sowie die Auswanderer von Nijoras gefangen genommen.

     

    bitte warten
    * = Pflichtfelder